>> Home

Bauchemie Webverzeichnis

Nur einen Suchbegriff (oder auch nur ein Fragment davon) eingeben.
* wirkt als Platzhalter: *sulfat*estrich

 Home  Termine  Fachartikel  Richtrezepturen  Schlagwort-Index  Neueinträge 
Webverzeichnis
 English 


Start > Bauchemie > Patente > Zementverzögerer
Keine Unterkategorien vorhanden.

3 Einträge gefunden:

Hydration control of cementitious systems (Englisch)
Salze von alpha-Monohydroxycarbonsäuren als Verzögerer bzw. Beschleuniger, je nach Zusatzmenge (<4% bzw. >5%): Trinatriumcitrat, Trilithiumcitrat oder aber Salze der Äpfelsäure bzw. der 2-Methyl-Äpfelsäure.
Hrsg.: Pacanovsky et al, Sandoz Ltd. (Basel, CH), 1997, US5634972

Reactivatable set-inhibited cementitious compositions (Englisch)
Mörtel auf Basis Tonerdezement werden mit Borsäure oder Gluconsäure-5-lacton stark verzögert (inhibiert) und dann durch Zusatz von Lithiumcarbonat (oder Lithiumhydroxid, Natriumsilikat, Calciumhydroxid) wieder reaktiviert.
Hrsg.: Spensley et al, Societe Anonyme d'Explosifs et de Produits Chimiques (Paris, FR), 1982, US4455171

Phophonsäurederivate als Verzögerer für Zement (Englisch)
Langzeitverzögerer auf Basis von Polymethoxy-Polyphosphonsäure (Phosphorsäure-Formaldehyd-Kondensate). Als geeignet zur Reaktivierung werden Beschleuniger wie Calciumchlorid, Calciumnitrat, Calciumformiat, Natriumthiocyanat und Triethanolamin genannt.
Hrsg.: Luthra et al, 1993, US5215585


1846 Links in 229 Kategorien. [20.11.2017]

© Andrea Glatthor   Impressum