>> Home

Bauchemie Webverzeichnis

Nur einen Suchbegriff (oder auch nur ein Fragment davon) eingeben.
* wirkt als Platzhalter: *sulfat*estrich

 Home  Termine  Fachartikel  Richtrezepturen  Schlagwort-Index  Neueinträge 
 
 English 

Suchbegriff: Beständigkeit


Kategorien:

Baustoffkunde: Korrosion von Kunststoffen  (2)


Volltextsuche:

Beständigkeit von Glaszuschlag in Beton
Entwicklung eines "Glasbetons" auf Basis Weißzement und buntem Glaszuschlag mit Angaben zur Beständigkeit. Titel der Dissertation: "Design von Baustoffen am Beispiel eines Putzes und eines Betons mit Glaszuschlag".
Hrsg.: Ewa Warianka, Dissertation, 2000
Kategorie: Baustoffkunde: Korrosion, Korrosionsschutz, chemische Beständigkeit

Laborglas
Informationen über Laborgläser: Chemische Zusammensetzung, mechanische Belastbarkeit, chemische Beständigkeit.
Hrsg.: Brand GmbH & Co. KG
Kategorie: Baustoffkunde: Keramik und Bauglas

Einfluss von Gesteinskörnungen auf die Dauerhaftigkeit von Beton
Detailinformationen über den Einfluss des Zuschlags auf die Beständigkeit gegen Frost-Tau- bzw. Frost-Tausalz-Angriff sowie hinsichtlich der Alkali-Kieselsäure-Reaktion.
Hrsg.: Katja Dombrowski, Dissertation, Bauhaus-Universität Weimar, 2003
Kategorie: Baustoffkunde: Beton

Technische Eigenschaften von Kunststoffen
Eigenschaften wie Dichte, Wasseraufnahme, Dauergebrauchstemperatur, Streckspannung, Streckdehnung, Reißfestigkeit, Reißdehnung, Schlagzähigkeit, Kerbschlagzähigkeit, Kugeldruckhärte (Rockwell), Biegefestigkeit, E-Modul, Erweichungstemperatur (Vicat), Formbeständigkeitstemp., Längenausdehnungskoeffizient, Wärmeleitfähigkeit, Durchgangswiderstand, Oberflächenwiderstand, Dielektrizitätszahl, dielektr. Verlustfaktor, Durchschlagfestigkeit, Kriechstromfestigkeit, Klebemöglichkeit, physiol. Unbedenklichkeit, Reibungszahl, Brandverhalten, Beständigkeit (+|o|-) gegen UV/Säure/Lauge/KW/chlorierte KW/Aromaten/Ketone/Heißwasser. Aufgeführte Polymere: PVC-U, PVC-HI, PVC-C, PE-HD, PE-UHMW, PP, PP-R, HiPro®, ABS, PS/SB, PMMA, PC, PET, PVDF, ECTFE, PEEK, PEEK-mod, PEEK 30%GF, PSU, PES, PEI. [EXE-Datei, 414 kB]
Hrsg.: Ahlborn-Kunststoffe
Kategorie: Baustoffkunde: Polymereigenschaften (chem./physik./mechan./elektr./therm.)

Metaphosphat–modifizierte Silikatbinder als Basis säurebeständiger Beschichtungsmaterialien
Die Modifizierung der Natriumsilikatlösung mit Natriumtrimetaphosphat führt zu einem erhöhten Kondensationsgrad im festen Natriumsilikatbinder. Die Modifizierung mit Aluminiumtetrametaphosphat führt zur Bildung eines alumosilikatischen Netzwerkes. Beides verbessert die Wasserbeständigkeit des Silikatbinders, das Al-metaphosphat wirkt jedoch stärker als das Natriumsalz. Letzteres verbessert jedoch die Verarbeitbarkeit, so dass letztendlich eine Kombination aus beiden eingesetzt wurde. Die Säurebeständigkeit des (unmodifizierten) Silikatmörtels blieb bei der Modifizierung erhalten.
Hrsg.: Hans-Dieter Zellmann, 2008, Dissertation. Bauhaus-Universität Weimar, Fakultät Bauingenieurwesen
Kategorie: Baustoffkunde: Mörtel

Untersuchung und Entwicklung von Gipsmörteln für den Außenbereich unter besonderer Berücksichtigung der Wasserresistenz
Ziel der Arbeit war die Entwicklung von Gipsmörteln, welche auch im Außenbereich, speziell für Restaurierungsarbeiten, eingesetzt werden können (ohne den Einsatz von Hydrophobierungsmitteln). Die Arbeit enthält Informationen über historische Gipsmörtel und die Witterungsbeständigkeit von Gipsmörteln, speziell zum Verhalten bei Wasserlagerung bzw. Wechsellagerung nass/trocken. Es sind Hinweise auf den Einfluss von Additiven auf das Abbinden von Gips und Anhydrit enthalten (u.a. Rasterelektronenmikroskopische Aufnahmen von erhärteten Gipspasten mit verschiedenen Zusatzmitteln). Mörtel auf Basis von Bindemittelgemischen aus Thermoanhydrit (REA-Anhydrit) und Kalkhydrat wurden hinsichtlich Wasserresistenz, mechanischer Kennwerte, Porenradienverteilung, spezifischer Oberfläche und dem Quell- und Schwindverhalten charakterisiert und der Einfluss von hydraulischem Kalk, Zement, Hüttensand, Microsilica, Kalksteinmehl geprüft. Abschließend wird über Praxisversuche mit Mörteln auf Basis Naturanhydrit/Kalkhydrat/Kalksteinsand berichtet, wobei die Musterflächen über 18 Monate hinweg beobachtet wurden.
Hrsg.: Petra Arens, Dissertation, 2002, Universität Siegen
Kategorie: Baustoffkunde: Mörtel

Einfluss von Füllstoffen und Füllstoffkombinationen auf die Korrosionsschutzeigenschaften einer wasserverdünnbaren Grundierung
Ergebnisse von Korrosionschutzprüfungen im Salzsprühnebeltest an wässrigen, lufttrocknenden Korrosionsschutzgrundierungen in Abhängigkeit vom verwendeten Füllstoff. Eingesetzt und verglichen wurden:Schwerspat, Calciumcarbonat, Dolomit, Feldspat und Talkum. Außerdem werden verschiedene Prüfmethoden zur Beurteilung der Korrosionsbeständigkeit kurz beschrieben (Korrosionstest nach Ruf, Mikro-Oberflächenrauhigkeit, Quecksilberporosimetrie, ...). [9 Seiten, 4,1 MB, PDF]
Hrsg.: Detlef Gysau, R+D Surface Coatings & Adhesives, Omya AG
Kategorie: Baustoffkunde: Lackrohstoffe und -rezepturen

Kunststoff-Tabelle - Eigenschaften und technische Werte
Mechanische, elektrische und thermische Eigenschaften von ABS, PMMA, Hartgewebe, Hartpapier, POM, PA 6, PC, PEEK, PEI, PES, PE, PPO, PP, PSU, PTFE, PVC, PVDF, PET. Aufgeführt sind: Dichte, Zugfestigkeit, Bruchdehnung, E-Modul, Durchgangswiderstand, Durchschlagsfestigkeit, Wasseraufnahme, Temperaturbereich, Wärmebeständigkeit, allgemeine technische Eigenschaften und die Anwendungsgebiete.
Hrsg.: hug Industrietechnik und Arbeitssicherheit GmbH
Kategorie: Baustoffkunde: Polymereigenschaften (chem./physik./mechan./elektr./therm.)

Eigenschaften von Kunststoffen für Laborgeräte
Allgemein gehaltene Eigenschaftsbeschreibungen (mit chemischen und thermischen Beständigkeiten) diverser Kunststoffe.
Hrsg.: Brand GmbH & Co. KG
Kategorie: Baustoffkunde: Polymereigenschaften (chem./physik./mechan./elektr./therm.)

Ooms Civiel bv
Polymermodifiziertes Bitumen für den Einsatz als Straßenbaubitumen, d.h. für Asphaltbeläge. Es gibt auch eine spezielle Variante mit erhöhter Mineralölbeständigkeit.
Kategorie: Rohstoffhersteller: Bitumen

Zweikomponentige, kunststoff- und epoxidharzmodifizierte Abdichtungsmasse
Aus einer Patentanmeldung: Es handelt sich quasi um eine Flex-Dichtungsschlämme, die zusätzlich mit Epoxidharz modifiziert und mit Polystyrolkügelchen gefüllt wurde und wie eine Bitumendickbeschichtung verarbeitet werden kann (in Schichtdicken bis 10 mm). Gegenüber der kunststoffmodifizierten Bitumendickbeschichtung (KMB) sollen sich Vorteile bei der Frühwasserbeständigkeit, Kälteflexibilität, Rissüberbrückung und Wasserfestigkeit ergeben.
Hrsg.: PCI Augsburg GmbH, DE10150601, April 2003
Kategorie: Richtrezepturen

Tabelle mit Kunststoffeigenschaften - Elastomere
Übersicht zu gängigen Handelsnamen und eine grobe Charakterisierung der technischen und chemischen Eigenschaften (inkl. Beständigkeiten gegen Öl, Benzin, konz. Schwefelsäure, Wasser und Ozon). Aufgeführte Polymere: ACM, AEM, PUR, BIIR, CIIR, CO, CR, CSM, ECO, EPDM, EPM, FFPM, FFKM, FVMQ, Q, MQ, MVQ, IIR, NBR, NR, SBR.
Hrsg.: hug Industrietechnik und Arbeitssicherheit GmbH
Kategorie: Baustoffkunde: Polymereigenschaften (chem./physik./mechan./elektr./therm.)

Werkstoff-Datenblätter von technischen Kunststoffen
Technische Datenblätter für Kunststoffe aus den Bereichen der teilkristallinen Thermoplaste (Polyacetale, Polyester, Polyethylene, Polypropylene, Fluorkunststoffe, teilkristalline Hochleistungskunststoffe), amorphen Thermoplaste (Styrolpolymere, Polymer-Blends, Polyester, Schwefelpolymere, Polyimide und diverse andere) und der Duroplaste (Formmassen, Polyurethane). Aufgeführt sind: Streckspannung, Zugfestigkeit, Reißdehnung, Zug-E-Modul, Kugeldruckhärte, Härte nach Shore oder Rockwell, Izod oder Charpy Kerbschlagzähigkeit, Durchschlagfestigkeit, Oberflächenwiderstand, Kriechstromfestigkeit, Wärmeleitfähigkeit, Längenausdehnungskoeffizient, Schmelztemperatur oder Glasübergangstemperatur, Wärmeformbeständigkeit und Brennverhalten nach UL 94.
Hrsg.: Kern GmbH, Technische Kunststoffteile
Kategorie: Baustoffkunde: Polymereigenschaften (chem./physik./mechan./elektr./therm.)

Dow Corning Coatings (Englisch)
Siliconharze als Bindemittel für Farben und Lacke mit Temperaturbeständigkeiten bis zu 650°C. Es gibt flüssige Produkte (lösemittelhaltig und lösemittelfrei), feste Produkte sowie reaktive Zwischenprodukte für die Herstellung von Copolymeren nach eigenem Wunsch. Der Silicongehalt liegt zwischen 50 und 100%.
Kategorie: Rohstoffhersteller: Organische Bindemittel (Kunstharze, Naturharze, Reaktionsharze)

Tabelle mit Kunststoffeigenschaften - Thermoplaste
Übersicht zu gängigen Handelsnamen und eine grobe Charakterisierung der technischen und chemischen Eigenschaften (inkl. Beständigkeiten gegen Öl, Benzin, konz. Schwefelsäure, Wasser und Ozon). Aufgeführte Polymere: ABS, PMMA, POM, PA6, PC, PEEK, PEI, PES, PE, PP, PSU, PTFE, PVC, PVDF.
Hrsg.: hug Industrietechnik und Arbeitssicherheit GmbH
Kategorie: Baustoffkunde: Polymereigenschaften (chem./physik./mechan./elektr./therm.)


Suchbegriffs-Vorschläge, die den Wortteil '...beständigkeit...' enthalten:
Schlagworte:
Beständigkeitsprüfung
Beständigkeitsprüfungen
Chemikalienbeständigkeit
Lösemittelbeständigkeit
Lösungsmittelbeständigkeit
Sulfatbeständigkeit

1461 Links in 229 Kategorien. [20.06.2018]

© Andrea Glatthor   Impressum